Das Nördliche Kap, Südafrika | Südafrika: Kimberley und das Nördliche Kap | Der umfassende Reiseführer für das Nördliche Kap

Das Nördliche Kap, Südafrika

Nördliches Kap, Südafrika

SÜDAFRIKA SCHNELLSUCHE REGIONEN HOTELS UNTERKUNFT TOUREN TRANSPORT HOCHZEITSFEIERN KONFERENZEN INFO-SEITEN

kapstadt / westkap  garden route  östliches kap  kwazulu natal  mpumalanga / krügerpark  gauteng  limpopo  nord-west  freistaat  nördliches kap  namibia

Northern Cape
Das Nördliche Kap, Südafrika
Unbegrenzte Horizonte und Stille, Trockenheit und heiße Sonne im Sommer. Durch die trockene Landschaft schlängelt sich der Orange River, der einmal ruhig dahinfließt in einem flachen Bett, aber dann wieder wie wütend und tosend explodiert. Gäbe es diesen Fluß nicht, dann wäre die Region wohl trostlos und nur von wandernden Buschmännern bewohnt geblieben. Doch an den Ufern haben sich wohlhabende Städte und Dörfer entwickelt, und große Landstriche haben sich aus ehemals trockenem Land in Baumwoll-, Dattel- und Weinanbaugebiete verwandelt. Darüber hinaus haben die Diamantenfunde Kimberley zu Ruhm und Reichtum verholfen und den Lauf der Geschichte geändert.

Eine weitere Geldquelle: die wilde und einsame östliche Küste, die für die Fischindustrie zu den ertragreichsten der Welt zählt. Auch Kupfer bringt Geld ein; doch für manche liegt der größte Reichtum dieser Region in der extravaganten Schönheit der wildwachsenden Blumen im Namaqualand. Beachtenswert sind in dieser Gegend auch die schönen Buschmannzeichnungen, die Halbedelsteine und vor allem die Gastfreundschaft der Menschen. Vier große und eine Anzahl kleinerer Tierreservate geben dem Besucher unzählige Gelegenheiten, "zurück zur Natur" zu gelangen.
Kimberley

Kimberley, die Diamantenhauptstadt der Welt". ist die größte und modernste Stadt des nördlichen Kaps - es gibt vor allem aus historischer Sicht so viel zu sehen und zu tun. Kimberley ist auch das Tor, durch das die meisten Reisenden in die Provinz gelangen.

Ebenfalls historisch interessant ist die Stadt Kurmann, die sich vorzüglich als Ausgangspunkt eignet, um die Umgebung zu entdecken. Weiter westlich bieten sich als willkommene Unterbrechung die Möglichkeiten in Upington an, und von dort ist es eine kurze Fahrt zu den spektakulären Augrabies Fällen.

Wildlife Enthusiasten sollten ein paar Tage im Kalahari Gemsbok National Park verbringen, und diejenigen, die auf ein einmaliges Abenteuer aus sind, sollten sich nach Richtersfeld aufmachen. Besucher von Springbok, das im Zentrum der berühmten Wildblumenregion des Landes liegt, finden faszinierende Spuren, die auf die frühen Tage des Kupferbergbaus verweisen. Calvinia ist, einmal abgesehen von seiner eindrucksvollen Landschaft, bekannt für seine saubere und klare Luft, die die Möglichkeit zu hervorragender Aussicht und zum Beobachten der Sterne eröffnet.

Östliche Region

Inzwischen sind die letzten Tage der Bergwerke Kimberleys angebrochen, aber entlang dem Vaal River gibt es noch immer Menschen auf der Suche nach dem Stein, der ihnen den plötzlichen Reichtum bringen soll.

Südlich bildet die riesige, weitläufige, mit Gras und Akazienbäumen bedeckte Karoo den Hintergrund für verstreute Städte und Dörfer, alte Schlachtfelder und epische Abenteuer. Dies ist gewiss keine liebliche Landschaft. Für das weite, offene Land sind klare, trockene Luft, ein klarer Himmel, atemberaubende Sonnenuntergänge, leuchtende Sternenhimmel und riesige Schaffarmen charakteristisch. Hier leben Farmer in den typischen südafrikanischen "dorps", in deren Zentren jeweils eine beeindruckende, der Dutch Refomed Church zugehörige Kirche steht; diese Menschen sind von einer beispielhaften Gastfreundlichkeit und einer Weisheit, die auf dem Respekt vor der Natur beruht.

Die halbwüste Wildnis der Kalahari bringt süßes Gras und wasserspeichernde Pflanzen hervor, die ihrerseits enorme Herden wilder Tiere ernähren, die hauptsächlich in Reservaten leben. Die Dünen und trockenen Flussläufe der Kalahari sind letztes Refugium für ein paar nomadisierende Buschmänner (San), die hier als Jäger und Sammler in Eintracht mit der Natur leben.

Die Westliche Region

Hier handelt es sich um die Lower Orange Region, Namaqualand und die Nordwest Region. Der grüne Landwirtschaftsgürtel bildet entlang dem Orange River auf seinem Weg zum Atlantischen Ozean einen fruchtbaren Gegensatz zum Richtersveld.

Entlang der Küste sind kleine Fischerdörfer entstanden. Einige Boote werden mit Netzen zur See gelassen, andere tragen Taucher und Pumpen, um die Diamanten aufzusaugen, die auf dem Meeresgrund liegen. Die Hoffnung, hier reich werden zu können, hat Leben an diese einsame nordwestliche Ecke Südafrikas gebracht.

Der Kupferrausch von Namaqualand in den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts sorgte für die Entwicklung dieses einst unentwickelten Gebietes. Obwohl der Boom längst vorüber ist, wird hier noch immer abgebaut. Im Frühjahr reisen viele Besucher in die Region, um sich an den riesigen Blumenfeldern zu erfreuen. Hat es im Winter die richtige Menge geregnet, dann verwandelt sich Namaqualand nämlich in ein bis an den Horizont reichendes Blütenmeer.

Unbegrenzte Horizonte und Stille, Trockenheit und heiße Sonne im Sommer. Durch die trockene Landschaft schlängelt sich der Orange River, der einmal ruhig dahinfließt in einem flachen Bett, aber dann wieder wie wütend und tosend explodiert ...

Finden Sie im Nordkap

Südafrika Mietwagen: Mieten Sie Ihren Wagen von internationalen oder hiesigen Firmen, die eine große Bandbreite anbieten: für den kleinen Geldbeutel bis hin zum Luxuswagen ...
Go to » Car Rental South Africa

» Fotografien © South Africa Tourism «

Unterkunft nach Lageplan im Nördlichen Kap

Südafrika Reise und Südafrika Unterkunft werden Ihnen präsentiert von und per © Suedafrika-Reise.net und SA-Venues.com

Das Nördliche Kap, Südafrika | Südafrika: Kimberley und das Nördliche Kap | Der umfassende Reiseführer für das Nördliche Kap

CreditsCopyrightDisclaimer