KwaZulu Natal Reise und Tourismus | Südafrika: Durban und KwaZulu Natal | Der umfassende Reiseführer für KwaZulu Natal

KwaZulu Natal Reise und Tourismus

Südafrika / KwaZulu Natal

Click to go to » Mkuze Falls Private Game Reserve
5 Star Accommodation in a Big 5 Private Game Reserve
SÜDAFRIKA SCHNELLSUCHE REGIONEN HOTELS UNTERKUNFT TOUREN TRANSPORT HOCHZEITSFEIERN KONFERENZEN INFO-SEITEN

kapstadt / westkap  garden route  östliches kap  kwazulu natal  mpumalanga / krügerpark  gauteng  limpopo  nord-west  freistaat  nördliches kap  namibia

KwaZulu Natal, Südafrika
KwaZulu Natal Reise >
Kwazulus Freizeitangebote sind so zahlreich, dass Sie rund um die Uhr beschäftigt sein können. Von Durban aus können Sie einen Shuttle Service nach Margate nehmen, das am Nabel des Golf Circuits der Südküste liegt. Wenn Sie einmal nicht Golf spielen oder am Strand liegen, können Sie eine Krokodilfarm, einen Naturpark oder einen Kunsthandwerkpfad besuchen. Noch ein kurzer Flug - und Sie sind in Pietermaritzburg, dem Tor zu den Natal Midlands und den herrlichen Drakensbergen. Kein Aufenthalt in der Provinz wäre jedoch ohne einen Besuch wenigstens eines der Tierreservate, die in der ganzen Welt bekannt sind, komplett!
Durban

Der Name Durban bedeutet, sehr angemessen, in der Sprache der Zulu Thekwini, was so viel heißt wie "der Ort, wo Erde und Wasser aufeinander treffen". Aber einmal abgesehen vom ewig schäumenden, von goldenen Stränden umrahmten Ozean - Durban bietet das ganze Jahr hindurch Kanevalstimmung und Sommersonne.

Aus aller Welt strömen die Menschen tagaus, tagein in die Stadt, um im goldenen, mit Palmen umgebenen Sand zu spielen. Über die Attraktionen der See, des Surfens und des Sports hinaus bietet Durban aber ein weitgefächertes Angebot. In ausgezeichneten Einkaufszentren können sie alles kaufen, was das Herz begehrt: von der Photoausrüstung über Designermode bis hin zu seltenen Antiquitäten. Auf Flohmärkten und an Kunsthandwerkständen kann man herrlich stöbern, und Discountgeschäfte bieten Waren bester Qualität zu niedrigsten Preisen an. Nicht weit vom Stadtkern entfernt halten orientalische, nach Gewürzen und Räucherstäbchen duftende Basare  Seidenstoffe feil, dazu Saris, seltenen Schmuck und Plastiken.

Pubs, Discos und "Action" Bars sind die ewigen Renner. In Theatern und Konzerten gibt es klassische, avant-garde und volkstümliche Programme, und in Kunstgalerien kann man die Arbeiten international berühmter Künstler und auch Werke von aufsteigenden heimischen Talenten besichtigen. An den Namen der Restaurants erkennt man die ganze Facette der multikulturellen Bevölkerung: für jeden Gaumen und jeden Geldbeutel gibt es das richtige Essen. Und was gibt es Schöneres am Ende eines Tages, als zum Takt  des Wellenschlagens an der Beach auf- und abzuflanieren?

KwaZulu Natal Südküste und Delphinküste

Das ganze Jahr hindurch strömen die Menschen an ihre Lieblingsorte an der Küste, um braun zu werden, Wellen zu reiten, zu essen und zu trinken und um ganz einfach Spaß zu haben. Außer den Stränden und den friedlichen Lagunen, wo man surfen, schnorcheln, fischen und schwimmen kann, sind Golf, Bowling und Tennis angesagt, oder ganz einfach in der Sonne zu liegen und zu "braten".

Auf der Strecke von Durban zur zerklüfteten Wild Coast wechseln sich beliebte Seebäder in schneller Folge ab. Die Straße schlängelt sich durch subtropisches Buschland, Rohrfelder und Hügel, die mit Hibiskus bewachsen sind. Die Küstenlinie nördlich von Durban, die sich von der Tugelamündung zum Umdloti River erstreckt, wird mit Recht die Dolphin Coast genannt. Schwärme von Delphinen führen hier zur Erheiterung der Gäste ihre Kunststücke vor.

Weiter nördlich befinden sich Kwazulu Natals Game Parks, die zum Besten gehören, was die afrikanische Wildnis vorzuweisen hat. Dies ist eine der wenigen Gegenden, wo man ganz nahe beieinander das Wild beobachten und scuba diven kann und wo man auch die Gelegenheit hat, auf hoher See zu fischen. Die Vegetation  (von der mit Wald bewachsenen Küstendüne bis zum offenen Buschland) schafft hier die idealen Bedingungen für ein breites Spektrum an Wildtieren: vom Elefanten bis zum kleinen Suni. Auch Vögel gibt es in großer Menge. Die meisten Parks liegen in einer friedlichen Umgebung, bieten komfortable Unterkünfte, Fahrten durch das Gebiet und Pfade für Führungen an.

Natal Midlands

Zwischen dem Küstengebiet und dem hoheitsvollen Drakensberg liegt ein Gebiet zarter pastoraler Schönheit: die Natal Midlands. Die Straße windet sich durch bewaldetes hügeliges Land und weite Grasflächen: hier und dort Dörfer und einladende Landgaststätten. Plumpes Rindvieh und Zuchtpferde grasen auf fruchtbarem Farmland. Obwohl die Zeiten, als große Herden hier überwinterten, längst der Vergangenheit angehören, gibt es in den Reservaten noch immer eine ganze Anzahl großer und verschiedener Wildtiere.

Der im Winter schneebedeckte Drakensberg ist die großartigste Bergkette des Landes und ein immer beliebtes Ferienziel. Er, der den Zulus als Quathlamba - "die Grenze aus Speeren" - bekannt ist, bildet einen beeindruckenden Hintergrund für die Thukela Region.

Ins Tal eingebettet bieten schöne Hotels komfortable Übernachtungsmöglichkeiten und Freizeitmöglichkeiten vom Feinsten an. Angler stehen in den schnell dahinströmenden Flüssen und hoffen auf eine rekordverdächtige Forelle. Bergsteiger erklettern die Gipfel, und Wanderer und Reiter nehmen die zahlreichen für sie eingerichteten Wege. Die weniger Energiegeladenen schütteln einfach ihren Stress ab, erfreuen sich am Singen der Vögel, atmen die klare Luft ein und genießen den Ausblick.

Pietermaritzburg

Im Herzen des Zululands ist Pietermaritzburg eine Stadt mit Charme und von großer Würde. Am schönsten ist sie im Frühling, wenn die Azaleen blühen. Als die ersten Voortrekker im Jahre 1837 hier eintrafen, fanden sie eine Stätte der Ruhe vor: Wälder, Hügel und Täler. Sie siedelten sich auf einem fruchtbaren Stückchen Land am Umsindusi River an und benannten das Gebiet nach zweien ihrer Anführer: Gerit Maritz und Piet Retief. Sechs Jahre später machten die Briten das Dorf zur Garnisonsstadt. Heute zeugen zahlreiche victorianische Häuser, reizende kleine Fußwege und andere Sehenswürdigkeiten von dem beträchtlichen britischen Einfluss auf die Entwicklung der Stadt.

In schattigen Vororten mit großzügigen backsteinernen Bungalows und Boarding Schools wird das koloniale Ambiente des "Last Outpost of the British Empire", wie Maritzburg auch liebevoll genannt wird, weithin sichtbar. Die Stadt bietet ein großzügiges Angebot an Geschäften, Hotels und Restaurants und wird damit zum Tor für die ausgezeichneten und einmaligen Touristenziele der Midlands und der Drakensberge.

Der Greater St. Lucia Wetlands Park liegt im Nordosten der Provinz KwaZulu Natal, Südafrika. Fünf Ökosysteme liegen hier dicht beieinander: der Indische Ozean, Korallenriffe, die zweithöchsten bewaldeten Dünen der Welt, Sumpfgebiet und Savanne.

» Fotografien © South Africa Tourism «

Click to view (map opens in a pop-up window)
Click to view (map opens in a pop-up window)
Durban's Grey Street
Greater St Lucia Wetland Park
Ukhahlamba Drakensberg Park
Durban City and Environs
Game Reserves and Shakaland
Harbour Cruise/Sugar Terminal
Kranzkloof/PheZulu Tribal Village
Natal Battlefields
Oribi Gorge
South Coast
Umgeni Valley / Zulu Kraal
Umhlanga Rocks
Umnini Craft Centre and Market
Valley of 1000 Hills
Wild Coast Sun & Casino

»  KwaZulu Natal Touren und Reisen «

Südafrika Reise und Südafrika Unterkunft werden Ihnen präsentiert von und per © Suedafrika-Reise.net und SA-Venues.com

KwaZulu Natal Reise und Tourismus | Südafrika: Durban und KwaZulu Natal | Der umfassende Reiseführer für KwaZulu Natal

Seitenübersicht (site map)CreditsCopyrightDisclaimer